Katholische Seelsorge in Spitälern, Kliniken und Pflegezentren im Kanton Zürich

Die kath. Spital- und Psychiatrieseelsorge arbeitet gemeinsam mit der reformierten Spitalseelsorge in 36 Spitälern und Psychiatrischen Kliniken im Kanton Zürich. Die Spitalseelsorge wird auch mit Kirchensteuergeldern der juristischen Personen finanziert.

Ökumenischer Gottesdienst "Tag der Kranken" Sonntag, 5. März 2017 im See-Spital Horgen

Zum 10jährigen Jubiläum der Spitalseelsorge und der freiwilligen Helfer/innen im Patientenbegleitdienst fand im See-Spital Horgen ein Festgottesdienst mit der Spitalseelsorgerin Nadja Eigenmann statt.

Mehr…

Gehört der Tod mir?

Ein aufmerksamer Blick in die Medien zeigt, dass der assistierte Suizid immer mehr als „Normalfall“ dargestellt wird.

Mehr…

Fusion der Spitäler Triemli und Waid

Ein Spital, zwei Standorte: Die Stadt Zürich will die beiden Stadtspitäler zusammenführen – um die Defizite zu reduzieren.

Mehr…

Einweihung vom Raum der Stille - Universitätsklinik Balgrist

Mit einem ökumenischen Gottesdienst, einer Prozession zum Raum der Stille und einem Apéro ist der neue Raum eingeweiht worden. Das Seelsorgeteam der Klinik hat den Anlass zusammen mit der Klinikleitung und zwei Musikern gestaltet. Vielfältig war die Gottesdienstgemeinde, die zur Einweihung zusammenkam: Anlässlich des Tags der Kranken am 5. März 2017 war die benachbarte reformierte Balgristgemeinde zu Gast; stationäre und ehemalige Patienten und Angehörige haben mitgefeiert, ebenso Klinik-Mitarbeitende und Vertreterinnen und Vertreter der beiden Landeskirchen wie auch der vereinigten islamischen Organisationen Zürich.

Mehr…

Podium Paulus Akademie Sterbezeit, Seelenzeit März 2017

«Spiritual Care» befasst sich mit der Bedeutung von Spiritualität im Sterbeprozess. Es geht um die Frage, wie ein guter Abschied gelingen kann und was uns das Wissen um unseren Tod über das Leben lehrt. Darüber waren an diesem Abend drei Fachpersonen im Gespräch: Prof. Dr. Brigitte Boothe, Klinische Psychologin und Psychotherapeutin, Zürich Tatjana Disteli, lic. theol., Theologin und Leiterin der katholischen Spital- und Klinikseelsorge Kanton Zürich Prof. Dr. Eckhard Frick, Leiter Forschungsstelle Spiritual Care, Technische Universität München, Susanne Brauer, PhD, Paulus Akademie (Moderation)

Mehr…

Weiterbildung Palliative Care 2018

Vorankündigung Daten 2018: 24. und 25. Januar 2018 – Kursbeginn im Spital Affoltern am Albis 15. und 16. März 2018 – im Spital Wetzikon 20. April – Kursabschluss im Johanneum, Zürich Wiedikon

Mehr…

Neues ökumenisches Angebot: Spirituelle Begleitung für schwer kranke und sterbende Menschen

Seit Anfang Februar bieten die Katholische und die Reformierte Kirche in Winterthur schwer kranken Menschen einen nieder-schwelligen und schnellen Zugang zu «Spiritual Care», zu spiritueller Begleitung bei Krankheit: Für ganz Winterthur können Betroffene unter einer zentralen Telefonnummer eine Seelsorgerin oder einen Seelsorger ihrer Konfession aufbieten.

Mehr…

«Hotline» für spirituelle Begleitung Sterbender

Schwer kranken und sterbenden Menschen beistehen – das bedeutet «Spiritual Care». Die Kirchen in Winterthur bieten nun einen schnellen und niederschwelligen Zugang zu spiritueller Begleitung an. «Viele Menschen wissen eben nicht mehr, zu welcher Pfarrei sie gehören, haben aber trotzdem das Bedürfnis nach Begleitung in der letzten Phase des Lebens», erklärt Pfarrer Stefan Staubli von der Pfarrei St. Peter und Paul, Winterthur.

Mehr…

Klage- und Lebensmauer in der Spitalkirche des UniversitätsSpitals Zürich

Eine Mauer, um zu klagen in der Passionszeit - eine Mauer des erwachenden Lebens ab Ostern Aschermittwoch, 1. März bis Muttertag, 14. Mai 2017

Mehr…